top of page
Search
  • Writer's pictureAntonia Kolujartseva

"Gehölz"

Updated: May 1, 2023


Eng


Dance: Antonia Koluiartseva, Djamila Polo

Music: Jakob Jentgens

Duration: 15 minutes


In "Gehölz" we bring a surreal world on the stage. Objects and symbols are taken out of their usual context and put together anew in an absurd-poetic collage. With branches and costumes, the image of a fairy-tale forest with its creatures of a fictional mythology is created on stage in dance and live music.


We look at the contradictions in human nature and the tragic comedy of existence. In this absurdity lies for us an essence of existence. The thinking of people, their wishes, goals and actions are full of contradictions. Each individual is of infinite importance, carries a whole world in itself and at the same time is only a speck of dust in the universe. Something can be tragic and full of humor at the same time.


With "Gehölz" we would like to take the audience and ourselves away from this reality for a short period of time and enter a dream-like world in which real elements can be put into a different light and viewed from different angles. We wish to stimulate the imagination of the audience with our work. Humor and tragedy flow into each other in grotesque images.




De

Tanz: Antonia Koluiartseva, Djamila Polo

Musik: Jakob Jentgens

Dauer: 15 Minuten



In „Gehölz“ bringen wir eine surreale Welt auf die Bühne. Gegen-stände und Symbole werden ihrem gewohnten Kontext entzogen und in einer absurd-poetischen Collage neu zusammen gesetzt. Mit gebündelten Ästen, einer goldenen Puppe und skurrilen Kostümen entsteht auf der Bühne in Tanz und Live-Musik das Bild eines Märchenwaldes mit seinen Kreaturen einer fiktiven Mythologie.


Wir möchten uns gesellschaftlich positionieren. Aktuelle politische und soziale Probleme beschäftigen uns sehr. In unserer Kunst wol-len wir aber bewusst keine konkrete Botschaft vermitteln, sondern mit einem liebevollen Blick auf die Widersprüche in der menschli-chen Natur und die tragische Komik der Existenz eingehen. In die-ser Absurdität liegt für uns eine Essenz des Daseins. Die Absurditäten der Welt beschäftigen uns sehr. Das Denken der Menschen, ihr Wünsche, Ziele und Handlungen sind voll von Wi-dersprüchen.


Man sucht nach Geborgenheit und fühlt sich der Freiheit beraubt. Jedes Individuum ist von unendlich großer Be-deutung, trägt eine ganze Welt in sich und ist zugleich nur ein Staubkorn im Universum. Etwas kann zugleich tragisch sein und voller Humor.


Mit „Gehölz" möchten das Publikum und uns für einen kurzen Zeit-raum dieser Realität entreißen und uns in eine traumähnliche Welt begeben, in der reale Elemente in ein anderes Licht gesetzt und von anderen Blickwinkeln betrachtet werden können. Wir wün-schen uns, mit unserer Arbeit die Imagination des Publikums anzu-regen. Humor und Tragik fließen in grotesken Bildern ineinander.


Photos by Jacob Kielgass and Sasha Krutikova




23 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


Пост: Blog2_Post
bottom of page